Alumni Panel

Beim Alumni Panel verraten erfahrene Akteur*innen der Medienbranche, wie sie ohne Journalistikstudium in dem Bereich Fuß gefasst haben.

Sie alle sind ehemalige Studierende der Philosophischen Fakultät der HHU. Heute arbeiten sie u.a. für den WDR, die DPA oder bei der eigenen Online-Zeitung .

Und folgende Gäste dürfen wir beim Alumni Panel begrüßen :

Christof Bock

Christof Bock ist Redakteur für Fernseh- und Streaming-Berichterstattung bei der Deutschen Presse-Agentur. Er hat an der Heinrich-Heine-Universität seinen Abschluss als Historiker und Germanist gemacht. In Düsseldorfer Lokalredaktionen hat er gelernt, dass irgendwo immer eine Nachricht versteckt ist – auch auf dem kleinsten Schützenfest. Der Weg in die Nachrichtenagentur begann für ihn mit Gerichtsreportagen. Nach dem dpa-Volontariat arbeitete er unter anderem als Polizeireporter und Filmkritiker. Er sagt: „Wir haben den schönsten Beruf der Welt.“ Christof Bock lebt nach vielen dienstlichen Umzügen quer durch Deutschland heute in Berlin-Charlottenburg.

Christian Herrendorf

Christian Herrendorf hat Politik, Literatur, Völker- und Europarecht studiert und parallel schon in Redaktionen gearbeitet. Nach zwei Jahrzehnten in verschiedenen Verlagen machte er sich selbständig und war einer der Gründer der Düsseldorfer Online-Zeitung VierNull. „Wir machen heute den besten Journalismus unseres Lebens“, sagt er.  

Selina Marx

Selina Marx arbeitet seit 2021 in der WDR-Redaktion Landespolitik und leitet dort den Instagramkanal @klima.neutral. Zuvor war sie als Autorin, Moderatorin und Reporterin beim SWR in Koblenz und Mainz tätig. Für ihre Arbeit wurde sie 2020 vom medium magazin als Top30bis30-Journalistin ausgezeichnet. Selina Marx hat beim SWR volontiert und Sozialwissenschaften in Düsseldorf und Kopenhagen studiert.

Tanja Hausstätter 

Tanja Hausstätter studierte Germanistik und Erziehungswissenschaften und jobbte nebenbei als Regieassistentin für Hörspiele. Nach dem Volontariat bei Antenne AC war sie neun Jahre lang bei den Radio-Nachrichten des WDR beschäftigt und ist heute crossmediale Redakteurin. Sie plant Sendungen und Beiträge für Hörfunk, Fernsehen und Online – und ist regelmäßig in den WDR 2 Nachrichten zu hören. 

Piet Keusen

Piet Keusen wollte eigentlich Literaturübersetzer werden. Bis er entdeckt hat, dass er lieber selbst schreibt. Also fing er während seines Studiums der Romanisitk, Anglistik und Sprachwissenschaft bei der NRZ in Düsseldorf an. Nach dem Volontariat 2011 machte er sich als Freier Journalist selbstständig und erzählt seitdem Geschichten auf allen Ausspielwegen. Er arbeitet unter anderem für die WDR-Lokalzeit aus Düsseldorf, produziert Podcasts, schreibt Texte und unterstützt Sportvereine bei der Pressearbeit. Sein Studium hat er nach 23 Semestern übrigens auch abgeschlossen.